Digitalisierung im Seniorenheim

Seit der Gründung des ersten Pflegeheims beschäftigt sich Michael Wehner mit der Vereinfachung von Routinen im Pflegealltag durch den Einsatz von digitalen Mitteln. Durch die höhere Effizienz der Prozesse schafft er Freiräume für die Mitarbeitenden, reduziert Stress und somit auch Ressourcen für Beziehungsarbeit am Patienten. Von der gelebten Digitalisierung profitieren aber auch Pflegebedürftige und Angehörige, denn sie schafft Transparenz und damit die Pflegequalität auf hohem Niveau zu halten.

Die Transparenz seiner digitalen Arbeit ist Michael Wehner sehr wichtig. Er wünscht sich, dass auch andere Pflegeeinrichtungen profitieren. So hält er schon seit Jahren regelmäßig Vorträge zur digitalen Technik.


Einen interessanten Beitrag finden Sie hierzu über den Link:

 Veranstaltung ,,Digitalisierung in Altenheimen: Wie kann das funktionieren?“ auf dem gesundheit.digital.forum

Teilen Sie diesen Beitrag

Weitere Interessante Beiträge

Ausbildung mit Wert

In unserem Familienunternehmen bieten wir Dir für Deine Ausbildung eine vielseitige Wissensvermittlung von stationärer, teilstationärer